Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Jawa 500 OHC - Forum

1952-1958

Sie können sich hier anmelden
Dieses Board hat 382 Mitglieder
2.475 Beiträge & 690 Themen
Beiträge der letzten Tage
Foren Suche
Suchoptionen
  • Keine Beiträge mehr...?!Datum03.10.2018 09:27

    [[File:Arnold+Jawa Helsinkifahrt 2010.jpg|none|auto]]Hallo, Jawa 500 OHC - Freunde !
    Ja lebt denn dieses Forum nicht mehr...? seit dem 21.07.18 keinen Beitrag mehr - das sind über 10 Wochen ! Zu meiner Zeit, als ich noch eine 500.er besaß, kamen regelmäßig Beiträge . aber jetzt ...?!
    Schade eigentlich um dieses Forum - hoffentlich bessert es sich wieder !
    Mit freundlichen Grüssen - Arnold

  • 16.Jawa 500 Treffen im Vogtland 2018Datum21.07.2018 09:44
    Foren-Beitrag von Arnold im Thema

    Ja Torsten, wenn ich Deine Bilder jetzt so sehe...!!!

  • 16.Jawa 500 Treffen im Vogtland 2018Datum19.07.2018 14:41
    Foren-Beitrag von Arnold im Thema

    Hallo, Jawafreunde !
    Es war wiedermal ein schönes, gelungenes Jawatreffen ! Etwas enttäuscht bin ich aber darüber, das unser "Gast aus Kasachstan, der "Borat Sagdiyev" als "Bademodenvorsteller" scheinbar so wenig Beachtung und Zuspruch der Darbietung gefunden hat. Habe es mittlerweile bereut, so aufgetreten zu sein ! Nur ein Bild und fast ohne Kommendar , dazu mit falschem Namen ( trotzdem Danke an Torsten ) war die Ressonanc bisher ! Hunderte Bilder wurden eingestellt ( z.B. auch von Andree ), aber keines vom "Borat - Auftritt !"
    Das lässt mich schlussfolgern - niemals wieder so ein Auftritt !
    Mit freundlichen Grüssen - Arnold

  • 16.Jawa 500 Treffen im Vogtland 2018Datum17.07.2018 09:06
    Foren-Beitrag von Arnold im Thema

    Hallo, Jawafreunde !
    Ja, es war wiedermal ein schönes, gelungenes Jawatreffen ! Das Wetter hatte es auch gut mit uns gemeint, die Organisation der Ausfahrten und der Veranstaltung usw. war ebenfalls besten und an dieser Stelle darum ein besonderes Lob an die Organisatoren und auch ein "dickes" Lob an die Wirtsleute Kathrin , Eric mit Ehefrau Janin vom "Veitenhäuser" für die gute Unterkunft und Bewirtung !
    Besonders wichtig war, das es keinen Unfall und sonstigen negativen ( gesundheilliche Probleme usw. ) Ausfälle gab !!!
    Hoffe auch, das unsere weit angereisten Teilnehmer aus Polen, Tschechien und der Schweiz, wieder gut zu Hause angekommen sind ( und werden, da Weiterfahrten geplant waren ) !
    Auch ich bin wieder gut und wohlbehalten nach ca. 4 stündiger Fahrt zu Hause angekommen . Leider hat es mich doch noch kurz vor zu Hause erwischt ! Ein starkes Gewitter zwang mich ca. 20 km vorm Heimatort zur Fahtunterbrechung und ich musste in einem Buswartehäschen Schutz suchen. Es war so ein Starkregen, das ich keine Sicht mehr hatte und das Wasser ca. 10cm hoch auf der Strasse Stand...! Nachdem das Gewitter vorüber war, konnte ich meine Fahrt fotsetzen und man glaubt es kaum, nach ca. 2 km Fahrt schien die Sonne un die Strassen waren trocken - unglaublich, man darf darüber gar nicht nachdenken...!
    Noch ein fälliges dickes Lob und Dankeschön an unseren Torsten, der wiederum sich viel Mühe mit der Bilddokumentation machte !
    Eine kleine Korrektur zur Namenangabe des "Besuchers" und Bademodenvorführer aus Kasachstan habe ich, es war nicht Murat sondern Borat Sagdiyev !
    Mit freundlichen Grüssen - Arnold

  • Meine ehemalige Jawa 500 OHCDatum02.04.2016 15:13

    Hallo, Jawafreunde !
    Wie bekannt, hatte ich im letzten Jahr meine Jawa 500 OHC verkauft . Da der Käufer nicht weit weg von Aalen wohnt ( ca. 30 km - bei Göppingen ) und er und sein Vater seither mit mir guten Kontakt haben, hatten sie mich wunschgemäß am Ostermontag besucht . Sie kamen Beide mit je einem Gespann vorgefahren, meine ehem. Jawa 500 OHC - jetzt mit Seitenwagen und ihr 2. Gespann, eine ältere "Dnepr!"
    Die Wiedersehensfreude war natürlich riesengroß, auch mit meiner ehem. Jawa 500 OHC, die ich kaum wiedererkannte . Die neuen Besitzer haben sich viel Mühe gegeben beim Umbau, u.a. wurde ein Seitenwagen angebaut und das Motorrad grundüberholt ( auch der Motor ) und der Lack erneuert ! Auch wurde eine Blinkeranlage installiert und ein Geländelenker und neuer Tank montiert , leider ist für meine Begriffe und Geschmack der Lackfarbton etwas zu hellrot geraden - aber Beiden gefällts und der Beiwagen soll noch entsprechend umlackiert werden !
    Im Anhang einige Bilder von beiden Motorrädern .
    Mit freundlichen Grüssen - Arnold[[File:P1310287.JPG|none|auto]][[File:P1310288.JPG|none|auto]][[File:P1310289.JPG|none|auto]][[File:P1310290.JPG|none|auto]]

  • Auspuffblende für Jawa 500 OHCDatum16.05.2015 09:45
    Thema von Arnold im Forum Jawa 500 OHC

    Hallo, Jawafreunde!
    Um das leidige Problem der Verschmutzung der Vorderseite des PAV - Anhängers zu beseitigen ( bedingt durch Auspuffgase, die mit Öl usw. vermischt sind, entstand nach jeder grösseren Ausfahrt ein schwer zu reinigender Belag an der PAV - Vorderseite ) habe ich mir 2 neue Auspuffblenden montiert !
    Die verchromten Edelstahlblenden haben einen Innendurchmesser von 50 mm und zwei Edelstahl - Druckschrauben 6 x 20 mm,mit Kontermutter zu sicheren befestigen am Auspuffendrohr,der Ablenkwinkel beträgt ca. 45 Grad, Gesamtlänge c. 200 mm.
    Damit die Blenden auf die Auspuffendrohre passen ( diese haben ja oben und unten Falzkanten ), musste ich noch Schlitze von ca. 6 mm Breite und ca. 60 mm Länge oben und unten am vorderen Teil der Blenden einbringen , das ging gut mit einem Winkelschleifer und 5 mm starken Schleifscheibe. Um einen seitlichen Ablenkwinkel des 45° Endrohr von c. 30° zu erreichen ( zur besseren seitlichen Ablenkung der Abgase ), mussten die Schlitze entsprechend diagonal versetzt eingebracht werden !
    Danach ließen sich die Blenden mit "sanfter Gewalt" auf die Auspuffendrohre aufschieben. Nun ist die starke Verchmutzung der PAV - Vorderseite sicherlich Vergangenheit !
    Hier noch für Interessenten die Bezugsangaben:
    Bezeichnung: Lampa 60120 Aupuffblende "T-6 Bent-end", Edelstahl, Durchmesser 50 mm, Artikel - Nr.:40767
    Verkauf durch: Walser E-Commerce , E - Mail: office@walser.net
    Bezogen über Internet: amazon.de
    Preis: 6,90,- Euro / Stück, Gesamtpreis ( mit Versand ): 18,70,- Euro
    Mit freundlichen Grüssen - Arnold
    Im Anhang noch Bilder von den monierten Blenden.
    Mit freundlichen Grüssen - Arnold[[File:P1310070.JPG|none|auto]][[File:P1310072.JPG|none|auto]][[File:P1310075.JPG|none|auto]]

  • KickstarterfederDatum24.03.2015 11:02
    Foren-Beitrag von Arnold im Thema

    Hallo, Carsten !
    Habe noch eine Kickstarterfeder für Jawa 500 OHC - werde sie Dir heute mit der Post zuschicken !
    Schenke sie Dir zuum Osterfest !
    Mit freundlichen Grüsen - Arnold

  • Suche Ölpumpe für Jawa 500 OHCDatum10.10.2014 15:54
    Thema von Arnold im Forum Suche Jawa 500 OHC

    Hallo, Jawafreunde !
    Suche immer noch eine Ölpumpe für meine Jawa 500 OHC im gebrauchsfähigem Zustand ! Kann jemand helfen bzw. Hinweise für die Beschaffung geben !
    Mit freundlichen Grüssen - Arnold

  • Suche Ölpumpe für Jawa 500 OHCDatum24.08.2014 10:36
    Foren-Beitrag von Arnold im Thema

    Hallo, Jawafreunde !
    Im Anhang habe ich 4 Bilder eingestellt, die den Ölpumpenschaden dokumentieren !
    Die Schädigungen betreffen besonders stark die Ölrückförderung ( zweistufig ), aber auch die Druckpumpe hat bereits Verschleißerscheinungen, die sicher auch der langen Laufzeit geschuldet sind ( meines Wissens noch die originale Pumpe - ich hatte sie bisher nicht gewechselt ! Sicher hat die Pumpe bereits nach dem Kurbelwellenlagerschaden vor 3 Jahren gelitten, damals war der Lagerkäfig des linken Kugellagers der Kurbelwelle vollkommen verschlissen und hatte sich "aufgelöst!" Es ist sicher anzunehmen, das damals schon die daraus resultierenden Späne die Pumpe bereits geschädigt hatten, der Öldruck war seither nicht mehr so gut, vor allem bei warm gefahrenem Motor hatten die Kontrollleuchten für den Öldruck erst bei ca. 1.000 U/min aufgeleuchtet bzw. geflackert !
    Da keine Filterung des Öles im Rücklauf von dem Kurbelgehäuse vorgesehen ist, sind Pumpenschäden bei erhöhtem Verschleiß im Kurbeltriebbereich unvermeidbar, öfterer Ölwechsel und Reinigung der Kanäle usw. ist daher die einzige Möglichkeit der Schadensverringerung !
    Mit freundlichen Grüssen - Arnold[[File:P1290759.JPG|none|auto]][[File:P1290760.JPG|none|auto]][[File:P1290761.JPG|none|auto]][[File:P1290762.JPG|none|auto]]

  • Suche Ölpumpe für Jawa 500 OHCDatum23.08.2014 17:27
    Foren-Beitrag von Arnold im Thema

    Alles klar - meine jetzige ist aber so beschädigt, das sie nicht mehr funktioniert ! Natürlich ist diese Ölpumpe sehr robust und sicher selten defekt - aber allgemeinen Verschleiß unterliegt auch sie, da die Antriebswelle, Nebenwelle und alle Zahnräder im ziemlich weichem Alugehäuse laufen ! Schuld habe ich aber selber, denn ich habe gegen aller Vernunft und meines technischen Verständnisses, ein Gewinde des Steuergehäuses ( Ölrücklauf vom Kurbelgehäuse - Hohlschraube 14x1,5 der kurzen Ölleitung )mit Helicoil repariert und sicher waren noch Späne im Gehäuse verblieben, die ich nicht entfernen konnte ! Da kein Filter in diesem Rücklauf vorhanden ist, haben diese Späne dann bei der Probefahrt nach der Motorreparatur,die Pumpenzahnräder und das Pumpengehäuse ( Ölrückförderung ) stark beschädigt, sodas keine Rückförderung des Motoröls ( Kurbelgehäuse ) erfolgte und das Öl so stark im Kurbelgehäuse anstieg , das es aus der Entlüftung herausspritzte ( ein Vorbesitzer hatte die Kurbelgehäuseentlüftung in einem "Topfgehäuse" unter der Sitzbank verlegt ) und das Motorrad im hinteren Bereich stark verölte, was ich zu spät bei der Probefahrt bemerkte ( die Ölpumpe funktionierte ja noch gut im Druckbereich ) !
    Nach meiner Motorreparatur, die nach der letzten Ausfahrt zum Oldtimertreffen nach Nordhausen und Röblingen über fast 1.000 km , notwendig wurde , da die Motorleistung ständig abnahm und sie ( zum Glück!!! ) erst zu Hause nichtmal starten wollte, war ich glücklich, das der Motor wieder so gut lief und hatte das Ölproblem zu spät bemerkte ( Öldruck war ja normal, was die beiden Kontollleuchten anzeigten ) !
    Jetzt habe ich das defekte Steuergehäuse zur Gewindereparatur zu einem "Spezialisten" bei uns im Nachbarort gebracht ( er hatte bereits früher einen Ventilkopf überholt,den ich jetzt montiert habe, sowie einen Zylinder mit Originalmaß und orig. Neumaßkolben geschliffen und gehohnt ) ebenso ein Reserve - Steuergehäuse ( Buchsen für die Steuerräder fehlen ) und den demontierten, defekten Ventilkopf zur Überholung geliefert !
    In der nächsten Woche sollte das orig. Steuergehäuse fertig sein und dann gehts an das Zusammenbauen und einstellen von Steuerzeiten und Zündung , was aber bereits vorher gut geklappt hatte !
    Wenn alles gut läuft, melde ich mich wieder !
    Mit freundlichen Grüssen - Arnold

  • Suche Ölpumpe für Jawa 500 OHCDatum22.08.2014 12:05
    Foren-Beitrag von Arnold im Thema

    Hallo, Carsten !
    Danke für das Angebot, aber ich habe noch eine Ölpumpe auf Reserve - weiß aber nicht, ob sie funktioniert, darum wollte ich noch eine haben !
    Warten wir es ab, wenn der Motor wieder repariert ist und zum Einsatz kommt !
    Mit freundlichen Grüssen - Arnold

  • Suche Ölpumpe für Jawa 500 OHCDatum20.08.2014 17:22
    Thema von Arnold im Forum Suche Jawa 500 OHC

    Hallo, Jawafreunde !
    Suche für meine Jawa 500 OHC dringend eine komplette Ölpumpe !
    Mit freundlichen Grüssen - Arnold[[File:P1290695.JPG|none|auto]]

  • Elektronische ZündungDatum07.08.2014 19:54
    Foren-Beitrag von Arnold im Thema

    Kann dieser "Mist" nicht verhindert bzw. gelöscht werden ?!

  • OHC Treffen 2014Datum15.07.2014 19:30
    Foren-Beitrag von Arnold im Thema

    Hallo, Jawafreunde !
    Hier auf besonderen Wunsch von Christoph meine Rückmeldung vom Treffen beim Veitenhäuser in Treuen, hätte mich aber heute Abend sowieso gemeldet ! Seit unbesorgt, Franko mit Sohn und auch ich sind wohlbehalten, wenn auch spät, zu Hause gelandet ! Ab ca. Bayreuth hat uns das Wetter arg getroffen , z.T. Gewitter mit Starkregen, sodas wir bei Bayreuth unter einer Brücke unser Regenzeug überziehen mussten ! Danach ging es bei z.T. strömenden Regen weiter und wir mussten weitere 3 Mal die Weiterfahrt abbrechen und uns wegen starkem Regen unterstellen - teilweise unter Bäumen im Freien oder bei Tankstellen ! Selbst kurz vor Crailsheim ( Frankos Heimat ) konnten wir nur langsam bei Starkregen weiterfahren, ich bin dann , nach kurzer Verabschiedung von Beiden an einer Kreuzung, gleich weitergefahren . Bin dann gut und wohlbehalten gegen 17.30 h zu Hause angekommen ! Natürlich war auch ich, trotz Regenzeug etwas durchnässt - vor allem die Füsse waren nass, weil auch die Lederstiefel wegen des starken Regens durchweicht waren !
    Obwohl ich starken Motorölverlusst am Öltank hatte ( in Nürnberg auf einer Tankstelle Öltank kontrolliert , mit Verdacht auf Risse ) und ständig die Ölkontrolllampen, sowie das Schauglas am Zylinderkopf im Auge behielt, ging alles gut ab ! Habe zu Hause gleich das Öl von Motor und Getriebe warm abgelassen ( viel war im Öltank nicht mehr drinn ), obwohl ich ziemlich "kaputt" war - aber "erst das Gescherre - dann der Herre!"
    Gestern hab ich dann die beiden Ölschläuche vom Öltank zum Motor erneuert ( waren auch undicht ) wie sich bei genauer Kontrolle des Öltanks herausstellte, waren nur die beidn Deckeldichtungen defekt ! Habe gleich beide Dichtungen angefertigt und ersetzt, jetzt ist alles wieder dicht und o.k.! Das Öl von Motor und Getriebe habe ich erneuert ( viel war im Öltank nicht mehr drinn )!
    Heute habe ich dann Motorrad und Anhänger gründlich gereinigt und konserviert - nun kann die nächste Ausfahrt kommen... !
    Das Treffen war wiederum sehr gut - auch wenn ich diesmal keinen Pokal für die weiteste Anreise bekam ( hihihi ), dem ausgezeichneten Jawafreund aber sei es gegönnt !!!
    Herzlichen Dank an dieser Stelle den Organisatoren , vor allem "Jawa-Dieter" und den Wirtsleuten Katrin und Mike mit Bedienungskräften !
    Alles war sehr gut - vor allem auch wiedermal das Essen !
    Herzliche Grüsse an Euch alle - Arnold

  • "Öl - Lake" unter der Lima.Datum15.07.2014 18:51
    Foren-Beitrag von Arnold im Thema

    Hallo !
    Bei meiner 500 OHC ist die Ölleitung bisher nicht das Problem für Öllecks sondern die Flächendichtung am Lima - Gehäuseflansch und die Läuferwellenabdichtung der Lima antriebsseitig, die obwohl auf Wellendichtring - Abdichtung umgerüstet, immer wieder undicht wird ! Werde wohl wieder einen neuen WDR einsetzen müssen !
    Mit freundlichen Grüssen - Arnold

  • SteuerräderDatum19.05.2014 20:32
    Foren-Beitrag von Arnold im Thema

    Hallo, Carsten !
    Gut das es bei Dir mit dem passenden Abzieher geklappt hat ! Den Gewindestopfen solltest Du unbedingt herausdrehen bzw. wenn es nicht geht - ausbohren, den von diesem Kanal aus können die Kanäle gereinigt bzw. ausgeblasen werden ! Bei mir war dieser Kanal vollkommen mit festen Ablagerungen zugesetzt !
    Das Gewinde ist M 14x1,5 und den passenden Alu - Stopfen gibt es ebenso bei "motoren.sk" ! Ich hatte mir dafür eine Alu - Verschlußschraube ( Zylinderkopf - Verschlußschraube für die Ventileinstellung ) passend gemacht ( Kopf abgesägt ), das Gewinde passt !
    Bei der Lagerauswahl für die Kurbelwelle solltest Du unbebedingt darauf achten, das das rechte Kugellager eine C2 / C3 Tolerierung haben sollte !
    Mit freundlichen Grüssen - Arnold

  • SteuerräderDatum14.05.2014 18:41
    Foren-Beitrag von Arnold im Thema

    [[File:P1280720.JPG|none|auto]]Hallo, Carsten !
    Im Anhang ein Bild vom Hohlnippel und Feder, der Hohlnippel ist leider mein letzter und stark verschlissen, aber als bildliche Darstellung reicht es !
    Habe im Internet recherchiert, diesen Hohlnippel gibt es bei "motoren.sk" zu kaufen für 10,80-Euro, die passende Feder gibt es auch dort ! Übrigens, wenn Du Teile für Motor usw. benötigst,die Firma "motoren.sk" in der Slowakei ist zu empfehlen, meine meisten Teile habe ich dort zu voller Zufriedenheit bekommen !
    Das dein Motor ohne diesen Verbindungsnippel gelaufen ist, ist schon erstaunlich ! Habe aber schon öfter gehört, das dieses Teil fehlte und der Motor trotzdem lief ! Das Öl sucht sich auch dann den Weg - aber die Schmierung ist für Kurbelwelle und Zylinderkopf arg gefährtet !
    Mit freundlichen Grüssen - Arnold

  • SteuerräderDatum13.05.2014 17:07
    Foren-Beitrag von Arnold im Thema

    Noch ein Hinweis zur Kurbelwellenabdichtung ( rechte Seite - zum Getriebe )! Werkseitig ist, wie früher üblich, eine Filzringdichtung vorgesehen . Allgemein hat sich der Umbau auf Wellendichtring durchgesetzt, dazu muß aber der Filzringsitz auf das WDR - Maß ausgearbeitet werden ( WDR - Maße: 25x62x7mm /hitzebeständiges und verschleißfestes Material verwenden: z.B. Vitil, braun )!
    Mit freundlichen Grüssen - Arnold

  • SteuerräderDatum13.05.2014 11:20
    Foren-Beitrag von Arnold im Thema

    Hallo !
    Den Kettenradlagerflansch links auf dem Kurbelwellenzapfen bekommst Du ( nachdem die Mutter vom Kurbelwellenzapfen gelößt und alle weiteren Teile wie Feder, Ratschenteile und Doppelkettenrad usw. entfernt wurden )gelößt . Der Kettenlagerflansch ist ja mittels Konus und Paßfeder auf dem Kurbelwellenzapfen befestigt und kann dann mit einem 3-Klauen-Abzieher abgezogen werden - aber aufgepasst, die hintere umlaufende Kante ist sehr dünn und anfällig gegen Gewalteinwirkung ! Sollte der Konus zu fest sitzen , mit Wärme arbeiten ( Heisluftgebläse o.ä. )!
    Noch ein Tipp zur Kurbelwellenmontage: vor der Montage unbedingt den Gewindepfropfen auf der Kurbelwelle ( M 16 - Gewinde ) herausschrauben und alle Kurbelwellenkanäle reinigen ( Ablagerungen ) !
    Nach der Kurbelwellenmontage unbedingt die rechtsseitige Schmierölzuführung ( federbelasteter Hohlnippel vom Ölpumpengehäuse zum rechten, hohlgebohrtem Kurbelwellenzapfen) ordnungsgemäß montieren, damit die Kurbelwellenschmierung funktioniert ! Der Konusnippel sollte leichtgängig aber nicht zu locker im Kurbelwellenzapfen arbeiten können und der Konus und die Feder sollen in Ordnung sein !
    Kontrolliere in dem Zusammenhang auch die Schmierölzuführung zum Zylinderkopf ! Die Hohlschraube des Ölleitunganschlusses am Zylinderkopf sollte die originale, kalibrierte Bohrung von ca. 1,5 mm Durchmesser haben, damit die Kurbelwelle vorrangig mehr Öl bekommt als der Zylinderkopf !
    Bei weiteren Fragen - das Forum hilft !!! Gutes Gelingen weiterhin... !
    Mit freundlichen Grüssen - Arnold

  • SteuerräderDatum09.05.2014 17:06
    Foren-Beitrag von Arnold im Thema

    Hallo, Nordlicht !
    Schau mal bei Ebay rein unter "Auto - und Motorradteile / Jawa 500", da bietet einer u.a. auch Dein gesuchtes Ölpumpen - u. Limaantriebszahnrad an ( und andere rare Antriebsteile ), zu guten Preisen !
    Sicher ist es ratsam, alle eingreifenden Zahnräder zu erneuern, aber die originalen Gebrauchtteile sind meistens kaum verschlissen und lassen sich unbedenklich miteinander paaren ( habe es selber aus der Not heraus so gemacht und das problemlos ) !
    Mit freundlichen Grüssen - Arnold

Inhalte des Mitglieds Arnold
Jawa Profi
Beiträge: 225
Ort: Aalen / Ostwürttemberg
Seite 1 von 10 « Seite 1 2 3 4 5 6 10 Seite »

Willkommen im Oldtimer Forum für Jawa 500 OHC Motorräder von 1952-1958!

Dies ist ein kostenloses Forum, das alleinig der Erhaltung und Pflege von Jawa 500 OHC Motorrädern und der Kommunikation der Fans dieser Modelle untereinander dienen soll. Gäste können alle Beiträge lesen und beantworten, aber keine eigenen Themen erstellen. Die volle Funktionalität steht nur Mitgliedern zur Verfügung, die sich vorher mit Ihrer e-mail Adresse kostenlos angemeldet und den Link in der Bestätigungs e-mail angeklickt haben. Die Anmeldungsdaten werden beim Host des Forums gespeichert und nicht für Werbung oder ähnliche Zwecke verwendet. ACHTUNG! Das Einstellen von Bildern (Fotos, Screenschots...), die nicht nachweislich selbst erstellt, vom Urheberrechtsinhaber freigegeben oder frei von Rechten Dritter sind, ist ausdrücklich untersagt. Das Einstellen politischer oder sittenwidriger Inhalte ist ebenfalls untersagt. Der Betreiber des Forums ist nicht verantwortlich für den Inhalt von verlinkten Seiten!

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de