Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Jawa 500 OHC - Forum

1952-1958

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 2.736 mal aufgerufen
 Jawa 500 OHC
hupfie Offline

Jawa Profi

Beiträge: 50

06.05.2012 14:15
15/02 Zündkerzen antworten

Hallo JAWA Freunde!Meine neu erworbene "Gute"15/02 hat zur Zeit Kerzen von BOSCH drinn W5 AC.Geht das in Ordnung?Gibt es etwa vergleichbare von ehemals ISOLATOR?Mein rechter Auspuff ist leicht oelig,wogegen der linke seidenmatt schwarz ist.Koennt Ihr mir paar Tips geben.Schoene Gruesse aus dem Plaunschen Grund hupfie 06.5.12

Arnold Offline

Jawa Profi

Beiträge: 220

06.05.2012 17:14
#2 RE: 15/02 Zündkerzen antworten

Hallo, Hupfie !
Zunächst einmal solltest Du das "Kerzengesicht" überprüfen, die Zündkerzen - Isolatoren sollten eine "rehbraune" Färbung haben und trocken bzw. rußfrei sein - ebenso die Elektroden ! Das solltest Du aber nur nach längerer Fahrt überprüfen. wenn der Motor tatsächlich die Betriebstemperatur erreicht hat ( das ist Dir alles sicher bekannt ) !
Bei meiner 15/02 hatte ich zuletzt über längere Zeit Iridium - Zündkerzen vom Typ NGK BPR 7 ES eingesetzt die gut funktionierten, aber stets verrußt waren - selbst auf der Fahrt zum Jawatreffen nach Helsinki / Finnland 2010, bei "tropischen" Temperaturen bis 35°C ! Nach der Motorreparatur habe ich jetzt neue Zündkerzen vom Typ NGK BP 5 E eingesetzt und zum ersten Mal ein einwandfreies. rehbraunes, trockenes Kerzengesicht bei beiden Zündkerzen erlebt !
Hatte also bisher immer eine Zündkerze mit zu hohem Wärmewert eingesetzt ! Der NGK - Wärmewert "5" entspricht dem Isolator - Zündkerzenwert von ca. 195 - 200 und damit den für die Jawa 500 OHC vorgegebenen Wärmewert von "195" ! Deine eingesetzten Zündkerzen von Bosch sind demnach zu "kalt" und ein Wärmewert von "7" - "8" währe vergleichbar, außerdem steht die Bezeichnung "W" bei Boschzündkerzen für einen Zündkerzenabstand von 0,9mm und damit eindeutig zu weit, denn 0,5 bis 0,6mm sind vorgeschrieben, natürlich jeh nach Zündungsart ( mechan. od. elektron.) !
Ausserdem hab ich diesmal Zündkerzen ohne inneren Widerstand eingesetzt ( bei NGK - Zündkerzen z.B. ohne "P" - Bezeichnung ), da ich Zündkerzenstecker 120° von NGK mit Widerstand von 5 Kiloohm habe ! Damit läuft nun der Motor sehr gut und das Startverhalten ist auch sehr gut - auch kalt !
Das die Auspüffe rechts und links unterschiedliche Verbrennungsrückstände aufweisen, kann verschiedene Ursachen haben ! Zunächst würde ich an Deiner Stelle neue Zündkerzen probieren, damit diese als Ursache ausscheiden, am besten die NGK BP 5 E ( nicht mal 4,- Euro / Stück bei "POLO" z.B. ) !
Aus meiner Erfahrung heraus tippe ich eher auf Verschleiß an den Ventilen ( Ventilschaftführungen und Ventilsitzen ), Kolbenverschleiß ( Kolbenmaß und -ringe, Riefen an den Laufbuchsen usw. )! Ein Kompressionstest ist zur Verschleißfeststellung eine gut Möglichkeit !
Das währen erstmal meine Hinweise zu Deinem Problem !
Mit freundlichen Grüssen - Arnold

Arnold

Arnold Offline

Jawa Profi

Beiträge: 220

07.05.2012 08:54
#3 RE: 15/02 Zündkerzen antworten

Hallo, Hupfie !
Muß mich mit der Angabe meiner eingesetzten Zündkerze korrigieren ! Die angegebene Zündkerze NGK BP 5 E ist eine Zündkerze mit sognanntem Langgewinde, also 19mm langes Gewinde und ist für meinen Anwendungsfall richtig, da ein Vorbesitzer das Zündkerzengewinde regeneriert und dabei eine Gewindebuchse mit ca. 5mm Bund eingesetzt hat !
Bei Deiner 15/02 wird es sicher das originale Gewinde noch sein und damit käme eine Zündkerze mit 12,7mm Gewindelänge zur Anwendung - also bei NGK - Zündkerzen z.B. NGK BP 5 H ( "H" steht für 12,7mm Gewindelänge u. "E" für Langgewinde 19mm )!
Ergänzend zur Fehlerdiagnose Deines Verbrennungsproblems währe noch anzuführen, das auch eine defekte Zündanlage die Ursache sein könnte ! Vor allem bei verschlissener mechan. Anlagen ( Kontakte defekt, Wackelkontakt oder Bruch der Kabel, defekte Kondensatoren, Zündspulen usw. ) ,kann es zu schlechter Verbrennung kommen und das Schadensbild ist dann wie von Dir angegeben !
Mit freundlichen Grüssen - Arnold

Arnold

hupfie Offline

Jawa Profi

Beiträge: 50

08.05.2012 13:51
#4 RE: 15/02 Zündkerzen antworten

Hallo Arnold!Besten Dank wieder fuer Deine guten Ratschlaege,(bist eben Profi)vielleicht lernen wir uns mal bei einem JAWA-Treffen kennen.Werde Deine Tips gleich mal durchfuehren.Ansonsten laeuft die "Gute" eigentlich.Paar Kleinigkeiten muessen gemacht werden,aber man braucht ja auch was zum basteln.War am Sonntag zur 18.Grossen Motorradausfahrt in Dresden,meine war die einzige 500er,da gab es viele Gucker! Also alles Gute bis zum naechstenmal.Hupfie 08.5.12

Arnold Offline

Jawa Profi

Beiträge: 220

08.05.2012 17:04
#5 RE: 15/02 Zündkerzen antworten

Hallo, Hupfie !
Alles klar...! Das mit den Treffen kann bald klappen, da ich u.a. auch am Jawa 500 OHC - Treffen in Treuen vom 06.-08.07.2012 teilnehmen werde - ist ja auch nicht weit von Dir ( Dresden ) entfernt, anders als für mich "Alten Mann und Rentner" mit bald 70 Lenzen !!!
Außerdem habe ich einen guten Freund in Dresden (!), Ortsteil Omsewitz und bin dort öfter mal. Der Ralf hat u.a. auch noch eine MZ TS 250 u. einen schönes Oldtimer Fiat Caprio !
Mit freundlichen Grüssen - Arnold

Arnold

Henning Offline

Jawa Profi

Beiträge: 80

16.05.2012 19:53
#6 RE: 15/02 Zündkerzen antworten

Hallo Hupfie und Arnold,
ich muß da was korrigieren. Habe dazu jede Menge PN bekommen und nun muß es raus.
Die Boschkerze W5AC entspricht einer alten Boschkerze W 225 T1, ebenso PAL 225 und NGK B7HS.
Das W steht für M14 x 1,25, 5 ist der Wärmewert, A die Gewindelänge von 12,7 mm und C heißt Kupferelektrode.

In meinem Handbuch steht für die Jawa 500 OHC 225 bis 240 im Sommer und 195 im Winter. Das waren alles Rennfahrer und dann auf den damaligen Straßen in CZ???
Das entspricht einer NGK Kerze mit Wärmewert von B7 bis B8 im Sommer und B6 im Winter.

Vermutlich ist es in meiner Gegend immer Winter und darum fahre ich immer B6HS. Auch wegem dem zu vielen Öl, welches aus den Ventilführungen munter in den Brennraum fließt. Auch das schwärzt den Isolator.

Wie so vieles in diesem Handbuch ist vieles übertrieben. (Leistung 28 PS ???, Vmax 130 bis 147 km/h je nach Haltung)

Ich fahre wirklich nicht langsam, aber 240 im Sommer sind absurd bei richtiger Vergaserbestückung.

Vorraussetzung für eine richtige Zündkerzenanpassung ist ein richtig eingestellter Vergaser und das ist heute so selten wie ein 6er im Lotto,wie ich auf jeder Oldtimerfahrt sehe. Meine Düsennadel ist ganz unten und weil das immer noch zu fett war habe ich noch eine zusätzliche Kerbe oben angebracht. Dann stieß sie unten auf die Hauptdüse und mußte um 2 mm gekürzt werden.

Ca 80 % fahren viel zu fett. Und das hat nichts mit zugroßer Hauptdüse zutun, sondern mit ausgeschlagener Nadeldüse bzw verschlissener Düsennadel. Ich habe noch keine Nachbauten gefunden die stimmen.

Überprüfen tue ich es auf einem Funktionsprüfstand mittels CO Messung und da stimmt kein Nachbau.

Also fahren wir weiter wie bisher und suchen den Fehler im Benzin, Reifenart oder andere technischen Wichtigkeiten, die bei den Stammtischen besprochen werden.
Bei unserem Stammtischlokal hat der Wirt ein Schild angebracht: "Zum Lügenzimmer" und seit Ostern noch zusätzliche Stützbalken, damit die Decke nicht runter kommt.

Mit bestem Gruß Henning

Henning Offline

Jawa Profi

Beiträge: 80

18.05.2012 12:23
#7 RE: 15/02 Zündkerzen antworten

Lupo aus NL schreibt mir noch dazu:
Nicht nur bei den Straßen im der damaligen CZ, sondern auch mit diesem Springbockfahrwerk unmöglich eine Zündkerze PAL 14/240 (identisch mit Bosch 240, NGK B8.... u.a.) rehbraun zu kriegen.
Also eine Bosch, PAL 175-195 bzw. NGK B6.... ist schon die richtige Zündkerze.

Übrigens ist die steigende Wärmezahl bei Bosch neu und NGK genau umgekehrt. Bei Bosch wird sie wärmer und bei NGK kälter.

Wenn Arnold B5.... fährt, entspricht Bosch, PAL 145, muß er nur im Standgas fahren, was bei seiner sportlichen Fahrweise unmöglich ist, oder viiiieeel Öl fließt über Ventilführungen oder schlecht abdichtende Kolbenringe in den Brennraum, was ich bei seiner Korrektheit auch nicht glaube.
Also bleibt wie bei den schon genannten 80 % nur die verschlissene Nadeldüse bzw. Düsennadel übrig, also viel zu fett. Oder unpassender Nachbau.
Hinzu kommt noch die schlechte Geischverteilung rechts/links durch das Saugrohr.
Das muß man den Japanern lassen. Sie haben von Anfang an Nägel mit Köpfen gemacht und jedem Zylinder einen Vergaser zugeordnet und damit die Gemischverteilung optimiert. Vorrausetzung ist aber eine genaue Fertigungskontrolle der Vergaser, damit auch wirklich einer wie der andere ist. Dazu braucht man Fließbänke wo kontrolliert werden kann ob bei steigendem Luftdurchsatz das Luft-Kraftstoffverhälnis bei allen Vergasern identisch ist. Noch nicht üblich in den 50er Jahren. Im Westen ab Mitte der 60er und bei Jikov erst ab Mitte der 80er Jahre, aber da nur bei PKW wegen der Abgasbestimmungen.

Wenn jemand noch einen neuen originalen oder fast neuen Jikov Vergaser 2924 H oder HZ für die OHC hat und ihn für 2 Wochen entbehren kann, dann lasse ich die Nadeldüse und Düsennadel vermessen und neue Teile anfertigen.
Da gibt es in Sachsen einen Feinmechaniker, der sehr ordentlich Nachbauten für die BVF Vergaser macht. Der macht dann das auch für Jikov.
Habe gerade meine BK fertig. Die originale Düsennadel war in Kerbe 1 noch viel zu fett, weil verschlissen. Jetzt fahre ich Nachbau mit Kerbe 4 und es ist alles wieder wie früher.

Mit bestem Gruß Henning.

Henning Offline

Jawa Profi

Beiträge: 80

18.05.2012 15:08
#8 RE: 15/02 Zündkerzen antworten

Ja auf vielen Wunsch noch die NGK-Tabelle als Anlage.
Ich bin kein NGK Vertreter, aber aus meinen langen Erfahrungen aus dem Motorsport ist das eine gute Kerze mit einem weiten Temperaturbereich.
Bei den Konstruktionsmerkmalen fehlt noch die Iridium Kerze mit dem Symbol I. Bitte hinzufügen

Henning

Motoroel »»
 Sprung  

Willkommen im Oldtimer Forum für Jawa 500 OHC Motorräder von 1952-1958!

Dies ist ein kostenloses Forum, das alleinig der Erhaltung und Pflege von Jawa 500 OHC Motorrädern und der Kommunikation der Fans dieser Modelle untereinander dienen soll. Gäste können alle Beiträge lesen und beantworten, aber keine eigenen Themen erstellen. Die volle Funktionalität steht nur Mitgliedern zur Verfügung, die sich vorher mit Ihrer e-mail Adresse kostenlos angemeldet und den Link in der Bestätigungs e-mail angeklickt haben. Die Anmeldungsdaten werden beim Host des Forums gespeichert und nicht für Werbung oder ähnliche Zwecke verwendet. ACHTUNG! Das Einstellen von Bildern (Fotos, Screenschots...), die nicht nachweislich selbst erstellt, vom Urheberrechtsinhaber freigegeben oder frei von Rechten Dritter sind, ist ausdrücklich untersagt. Das Einstellen politischer oder sittenwidriger Inhalte ist ebenfalls untersagt. Der Betreiber des Forums ist nicht verantwortlich für den Inhalt von verlinkten Seiten!

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de