Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Jawa 500 OHC - Forum

1952-1958

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 2.115 mal aufgerufen
 Firmen- und Modellgeschichte
Hein Offline

Jawa Fortgeschrittener


Beiträge: 17

14.10.2010 14:42
Preis einer 500 er in den 50 er Jahren ? antworten

Hallo, was kostete eigentlich eine 500 er zB. 1955 in Tschechien ?
Gruß Hein

jawadoc jr. Offline

Jawa Profi


Beiträge: 649

17.10.2010 16:04
#2 RE: Preis einer 500 er in den 50 er Jahren ? antworten

Laut den Jawafreunden aus Vogdland kostete 1956 die 500 OHC 13400 Kronen !

Angefügte Bilder:
1M016139~1.JPG  
jawadoc jr. Offline

Jawa Profi


Beiträge: 649

31.10.2011 17:04
#3 RE: Preis einer 500 er in den 50 er Jahren ? antworten

Heute waren wir in Glöthe zum Saisonabschluss,

dort hat uns jemand erzählt,dass er damals in Oschersleben eine Jawa 500

im Schaufenster für 4600 DDR-Mark neu gesehen hat,dass währen nur 1000 Mark mehr als die 350er

gekostet hat - keine Ahnung ob das wirklich stimmt ....

vg Torsten

(im Anhang Bilder vom Saisonende in Glöthe)

Angefügte Bilder:
ZK312113~1.JPG   ZK312137~1.JPG   ZK312138~1.JPG   ZK312143~1.JPG  
Henning Offline

Jawa Profi

Beiträge: 80

31.10.2011 19:41
#4 RE: Preis einer 500 er in den 50 er Jahren ? antworten

Hallo Torsten,

das ist ein Märchen von tausend und einer Nacht.

Wir sind extra nach Prag gefahren zu einer Militärparade um sie zu sehen.

Auf der Leipziger Messe gab es für DDR Bürger am JAWA Stand nichts an Prospekten.

Und selbst die JAWA-Händler in Holland konnten nur eine für sich bestellen. Sozusagen als Schaufensterstück.

Meine JAWA 500 OHC kommt aus Holland. Der Händler wollte eine haben, aber es war keine lieferbar oder man wollte nicht liefern.

Dann drohte er mit Kündigung und darauf baute das Werk ihm eine aus Ersatzteilen.

Das wahre Leben ist immer viel härter als das geträumte.

Gruß Henning.

Andy Offline

Jawa Profi

Beiträge: 52

01.11.2011 10:01
#5 RE: Preis einer 500 er in den 50 er Jahren ? antworten

Hallo,
ganz stimmt das mit keiner 500 er bei Jawahändler in der ehem.DDR nicht.

In Dresden/Pirna waren ebenfalls zwei(1956/57) an ehemalige Wismut Bergbauarbeiter verkauft.Kaufpreis 4650 Ostmark plus 500 Ostmark Überführung Transport.
Mein Vater sagte mir das sein Vater auch eine ordern hätte können doch er war der Meinung das für 5000 Mark niemand so ein Motorrad kaufen würde?!Auch eine 350 iger war neu für fast keinen erschwinglich.Für das Geld bekam man zu jener Zeit ein Auto.Der Durchschnittsverdienst lag bei 350 Mark.Z.Z war das Sptitproblem in der DDR jener Jahre schwierig weil die Oktanzahl zu niedrig für die 500 er war.
Und das mit den Ersatzteilen stimmt ja sowieso da die Motorräder teilzerlegt geliefer wurden.

Henning Offline

Jawa Profi

Beiträge: 80

02.11.2011 12:18
#6 RE: Preis einer 500 er in den 50 er Jahren ? antworten

Hallo Andy,

dass Wismut-Leute Sonderkonditionen hatte steht außer Frage.
War ja auch kein Wunder bei der gefährlichen lebensbedrohenden Tätigkeit für die Russen.

Hier gind es ausschließlich um die Behauptung dass eine JAWA 500 OHC im "Schaufenster bei der HO" gestanden haben soll gestanden haben soll. Jawa's gab es in den 50 ern nur bei der HO und nicht beim JAWA Händler.
Und ich lasse mir alle Finger abschneiden für eine Wette.
Mein Freund Jiri sitzt gerade neben mir und lacht. Sein Vater war Telegrammzusteller in Prag und hatte auch eine 500 OHC.
Weil die immer kaputt war und darum die Telegramme unpünktlich angekommen wären nahm er dann immer seine private CZ 150.
Genauso ist es ein Märchen dass die DDR-Grenztruppen über die 500 verfügte. Die wollten Flüchtlinge fangen und nicht ständig reparieren. Dann wären nähmlich noch mehr abgehauen.
Die JAWA 500 OHC hatte in Tschechien einen ganz schlechten Ruf wie mir meine ehem. Kollegen von Skoda berichten.
Miserabel konstruiert und unausgereift wirft man den Verantwortlichen vor.
In der Geschichte wird später vieles verklärt, vor allem von Leuten die nicht dabeigewesen waren und heute alles in mühevoller Kleinarbet optimiert haben oder optimieren lassen.
Heute ist sie Kult und jeder will eine haben und die Tschechen wollen sie wieder zurückhaben die sie nach der Wende in den Westen verschleudert haben. Schief gelaufen, kann man da sagen.
Ein Bekannter von mir und mehrf. DDR Motocross-Meister auf CZ konnte 1985 davon 12 Stück geschenkt haben.
Was soll ich mit dem Schrott hat er damals gesagt. Wenn ich ihn heute darauf anspreche hat er einen dicken Hals.
Dumm gelaufen, aber so ist nun mal das Leben.
Übrigens, ich habe auch eine.

Beste Grüße Henning.

Andy Offline

Jawa Profi

Beiträge: 52

02.11.2011 14:19
#7 RE: Preis einer 500 er in den 50 er Jahren ? antworten

Hallo,

ich hatte vergessen zu erwähnen mein Opa und später mein Vater waren Jawahändler(und Mitglied der damaligen Handelsorganisation,ich glaube anders ging es gar nicht).Ja und es stimmt das sie zu jener Zeit mit der Technik der 500 er übefordert waren und sie deshalb ein Stück weit ablehnten.Ähnliches Schicksal hatte der Skoda Felicia von 59 mit dem Doppelvergaser.Es lag nicht an der Qualität sondern am technischen Unverständnis von Nutzern und Werkstätten .
Noch erschwerend kam natürlich die Verbrauchsmaterialsituation (Öle,Kraftstoffe,Fette e.c.) jener Zeit in der Ostzone dazu.
Die OHC war damals und heute ein Exot, nicht weil Sie schlecht war ,sondern weil Sie Ihrer Zeit um Jahre vorraus war.

Auweia ich kling schon wie mein Vater

Henning Offline

Jawa Profi

Beiträge: 80

02.11.2011 20:56
#8 RE: Preis einer 500 er in den 50 er Jahren ? antworten

Lieber Andy,

ich will Dir ja nicht weh tun, aber um Jahre ihrer Zeit voraus tut mir weh.
Vielleicht kennst Du Dich in der Historie noch nicht so richtig aus.
Die JAWA 500 OHC war der engl. Triumph von Edward Turner sehr nachempfunden. Höflich ausgedrückt, man könnte auch sagen kopiert. Twin ohne Mittellager, Königswelle, Trockensumpf, Unterbrecherzündung über mehrfache Zahnräder usw. das hatten auch die Triumpf's von Turner. Die ersten Jawa's hatten sogar den gleichen Lucas Zünder.

Ihrer Zeit voraus war z.B. die deutsche Horex Imperator von Hermann Reeb. 1932 bereits schon konstruiert und 1952 vorgestellt.
Sie war auch ein Twin, hatte aber schon Mittellager, Steuerkette in der Mitte, Unterbrecher auf der Nockenwelle (da wo er hingehört) und gemeinsames Motor und Getriebegehäuse. Und außerdem Schwinge hinten und wahlweise Langarmschwinge vorn.
Das nenne ich ihrer Zeit voraus und wurde später von Yamaha 100 % kopiert und dann auch von Honda.
Leider sind diese Motorräder in Ostdeutschland etwas unbekannt. Und Horex war eigentlich eine Firma für Einmachgläser und kein Industriegigant wie JAWA. Horex kommt von Ho (mburg)und Rex (Einmachgläser).
Wenn ich mit meinem Freund Edwin, Besitzer einer Imperator, am Wochenende ausfahre, bewundern die Leute immer nur meine JAWA 500 OHC, weil die so schön alt aussieht. Obwohl seine Imperator vom gleichen Baujahr ist, aber sehr modern aussieht.

Schau Dir mal eine Imperator an. Du wirst begeistert sein. Um Jahre ihrer Zeit voraus. Leider habe ich keine.

Gruß Henning.

Jawa 500 Offline

Jawa Profi


Beiträge: 216

03.11.2011 02:16
#9 RE: Preis einer 500 er in den 50 er Jahren ? antworten

Hallo Henning,

dem grundsätzlichen Vergleich mit dem Edward Turner Paralleltwin von Triumph stimme ich was das Motorengrundkonzept anbelangt zu, jedoch gab es bei Triumph meiner Kenntnis nach keinen Paralleltwin mit Königswellen- oder Schneckenradsteuerung, sondern nur SV und OHV Motoren, was auch für die anderen englischen Paralleltwins der Zeit gilt.

Gerade der Antrieb und das bereits ab 1952 in Serie ist jedoch die Besonderheit der Jawa 500 OHC, in der im Übrigen bereits ab dem ersten Prototypen nur Aluzylinderköpfe verbaut wurden, als in England noch der gute alte Gußkopf Standard war.
Berücksichtigt man dann noch die Qualität der Motorteile wie z.B. der Königswellenzahnräder, die ich noch bei keinem Motor in tatsächlich verschlissenen Zustand (ggf. liegts auch an den geringen Laufleistungen :-)) und die ansonsten nur aus dem Rennsport bekannten Elektron Motorgehäuse bin ich schon der Meinung, dass die Jawa 500 OHC anderen Firmen einige Jahre voraus war.

Ich denke auch, dass der wenige Erfolg zu "Lebzeiten" entscheidend mit dem nur zweitakterfahrenen und der aufwenigen Technik der OHCs überforderten Händler- und Werkstättennetz sowie der Ostblocksituation in Zusammenhang steht.

Ich baue zur Zeit im Übrigen gerade einen 500er Motor mit einem Triumph Händler auf, der von der Jawa Technik begeistert ist!

P.S.: Habe übrigens selbst auch ein Triumph 650 und die steht ohne entsprechende Pflege und Optimierungen was Zuverlässigkeit
und Öldichtigkeit anbelangt den Jawas in nichts nach!

Und was das Kopieren anbelangt, wer hat von wem die Scheinwerferverkleidung abgekupfert, die bei Jawa und Triumph nahezu identisch ist??

Mit ölverschmiertem Gruß, Axel

Jawabuch »»
 Sprung  

Willkommen im Oldtimer Forum für Jawa 500 OHC Motorräder von 1952-1958!

Dies ist ein kostenloses Forum, das alleinig der Erhaltung und Pflege von Jawa 500 OHC Motorrädern und der Kommunikation der Fans dieser Modelle untereinander dienen soll. Gäste können alle Beiträge lesen und beantworten, aber keine eigenen Themen erstellen. Die volle Funktionalität steht nur Mitgliedern zur Verfügung, die sich vorher mit Ihrer e-mail Adresse kostenlos angemeldet und den Link in der Bestätigungs e-mail angeklickt haben. Die Anmeldungsdaten werden beim Host des Forums gespeichert und nicht für Werbung oder ähnliche Zwecke verwendet. ACHTUNG! Das Einstellen von Bildern (Fotos, Screenschots...), die nicht nachweislich selbst erstellt, vom Urheberrechtsinhaber freigegeben oder frei von Rechten Dritter sind, ist ausdrücklich untersagt. Das Einstellen politischer oder sittenwidriger Inhalte ist ebenfalls untersagt. Der Betreiber des Forums ist nicht verantwortlich für den Inhalt von verlinkten Seiten!

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de