Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Jawa 500 OHC - Forum

1952-1958

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 481 mal aufgerufen
 Jawa 500 OHC
OHC-Pilot Offline

Jawa Profi

Beiträge: 56

20.01.2010 22:34
Strahlen und Konservieren von Motorengehäusen antworten

Hallo zusammen,
hat jemand Erfahrung mit dem Strahlen von korrodierten Motorengehäuse bzw. Motorseitendeckel und der Konservierung. Welches Strahlgut wird empfohlen und wie lagere ich (und schütze!) das Material anschließend für unbestimmte Zeit.
danke für Eure Tips

Grüsse Christoph

jawadoc jr. Offline

Jawa Profi


Beiträge: 655

21.01.2010 07:37
#2 RE: Strahlen und Konservieren von Motorengehäusen antworten

Hallo Christoph,
eigentlich kannst Du die Gehäuse mit allem strahlen,was auch für normales Alu
genommen wird, wir nehmen feinen Quarzsand (aus Kostengründen),
zu empfehlen sind auch Glasperlen .

Auf die gestrahlten Gehäuse kommt bei uns amerikanische Motorfarbe von POR-15,
die sieht aus wie Aluminium,ist nach einiger Zeit Öl- und Benzinfest(muß sich einbrennen).
Allerdings ist die Farbe sehr teuer ...aber sehr ergiebig .Händler für Por-15 produkte gibt es inzwischen sogar bei ebay .

Die Motordeckel pollieren wir nur(Farbe sieht da nicht so gut aus,war aber zum Teil orginal
mit Farbe lackiert)Elektron wird aber nach und nach dunkelgrau .
Also immer nachpollieren oder einen Satz aus Alu besorgen (gibt es als Nachbau)

vg Torsten

Jawa 500 Offline

Jawa Profi


Beiträge: 216

21.01.2010 18:08
#3 RE: Strahlen und Konservieren von Motorengehäusen antworten

Hallo,

beim Strahlen ist zu beachten, dass neues Strahlgut verwendet wird! Ansonsten besteht die Gefahr, dass die Korrosion stärker ist als normalerweise, da es mit Spuren unedleren Materials (z.B. Eisenreste aus dem Strahlgut)zu Kontaktkorrosion kommt, d.h. das edlere Material, hier Magnesium stärker korrodiert.

Ich strahle mit Glasmehl bzw. Glasperlen, da damit die originale Gußoberfläche nicht beschädigt wird.
Eigentlich müsste danach die Oberfläche wie im Original gebeizt werden (daher kommt der goldschimmer), was ich immer mal probieren wollte, wozu ich aber bisher noch nicht kam.
Die von Torsten genannte Farbe ist jedoch auch klasse und schützt sehr gut vor Korrosion.


Mit ölverschmiertem Gruß, Axel

Andy Offline

Jawa Profi

Beiträge: 52

11.03.2010 14:21
#4 RE: Strahlen und Konservieren von Motorengehäusen antworten

Hallo,

kann zum Thema etwas spät aber immerhin auch noch etwas beitragen.

Nach dem Glasperlenstrahlen werden die Teile mit Klarlack 2Komponenten und einem weichen Lappen abgerieben.

Versiegelt die Oberfläche und schützt vor erneuter Korrosion/anlaufen.

Geht selbst mit Zylinderkopfteilen die sehr hohe Temperraturen abbekommen.

Jawa 500 Offline

Jawa Profi


Beiträge: 216

11.03.2010 19:20
#5 RE: Strahlen und Konservieren von Motorengehäusen antworten

geht, is aber nicht original...original wars silber lackiert

Mit ölverschmiertem Gruß, Axel

Leuky Offline

Jawa Anfänger

Beiträge: 5

12.03.2010 18:25
#6 RE: Strahlen und Konservieren von Motorengehäusen antworten

Hallo Andy...
Leider keine Punkte.
Ist halt nicht original.
Ich machs auch so wie du, seit Jahren, egal ob original ist oder nicht Mann /Frau fährt ja nicht nur 500ter Jawa.
Gruß und immer schön Original bleiben.

Andy Offline

Jawa Profi

Beiträge: 52

13.03.2010 09:57
#7 RE: Strahlen und Konservieren von Motorengehäusen antworten

Hallo,

seit Ihr euch sicher das es silberne Farbe war?

Ich war von einer chemischen Beizung ausgegangen ähnlich dem heutigen eloxieren.

jawadoc jr. Offline

Jawa Profi


Beiträge: 655

13.03.2010 14:16
#8 RE: Strahlen und Konservieren von Motorengehäusen antworten

hallo Andy,
die ersten Seitendeckel aus Elektron waren auf jedenfall zu mindest teilweise
silber lackiert(weiß nicht genau,wie die das damals mit der Mitte gemacht hatten)

Die letzten Deckel waren aus Alu,kann sein,dass die dann nicht mehr lackiert waren .

Natürlich kann jeder die Deckel so machen,wie es ihm gefällt - meine sind auch nicht lackiert .

vg Torsten

Angefügte Bilder:
motor.jpg   deckel.JPG   OHC in Ungarn.jpg  
Jawa 500 Offline

Jawa Profi


Beiträge: 216

13.03.2010 21:40
#9 RE: Strahlen und Konservieren von Motorengehäusen antworten

Hallo,

also alle meine Motorgehäuse sind zunächst chemisch gebeizt und anschließend silber lackiert! Die Beize erkennt man an dem goldenen Schimmer, den die Teile insbesondere im Inneren noch heute haben. Nach meiner Kenntnis waren sämtliche Motorteile wie Motorgehäuse, beide Seitendeckel, Steuergehäuse und sogar der Zylinderkopf mit einer silbernen Farbe lackiert, die Aluminium sehr ähnlich sieht. Auch die Zylinderkopfdeckel der Schneckenmodelle, die aus Magnesium sind, waren silber lackiert.
Ich werde demnächst mal ein paar Bilder von gut erhaltenen Gehäuseteilen machen, auf denen man die Beizung und die silberne Farbe erkennen kann.

Und natürlich kann jeder mit seinen Gehäusen verfahren wie er will...


Mit ölverschmiertem Gruß, Axel

 Sprung  

Willkommen im Oldtimer Forum für Jawa 500 OHC Motorräder von 1952-1958!

Dies ist ein kostenloses Forum, das alleinig der Erhaltung und Pflege von Jawa 500 OHC Motorrädern und der Kommunikation der Fans dieser Modelle untereinander dienen soll. Gäste können alle Beiträge lesen und beantworten, aber keine eigenen Themen erstellen. Die volle Funktionalität steht nur Mitgliedern zur Verfügung, die sich vorher mit Ihrer e-mail Adresse kostenlos angemeldet und den Link in der Bestätigungs e-mail angeklickt haben. Die Anmeldungsdaten werden beim Host des Forums gespeichert und nicht für Werbung oder ähnliche Zwecke verwendet. ACHTUNG! Das Einstellen von Bildern (Fotos, Screenschots...), die nicht nachweislich selbst erstellt, vom Urheberrechtsinhaber freigegeben oder frei von Rechten Dritter sind, ist ausdrücklich untersagt. Das Einstellen politischer oder sittenwidriger Inhalte ist ebenfalls untersagt. Der Betreiber des Forums ist nicht verantwortlich für den Inhalt von verlinkten Seiten!

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de